Leopardgecko

Leopardgecko, Panthergecko (selten)

(Eublepharis macularius)

Herkunft
S-Irak, Iran, Turkmenien, Afghanistan, Pakistan, NW-Indien
Beschreibung
Dieser beliebte Gecko hat im Vergleich zum Rumpf einen auffallend langen Kopf, der sich von der breiten Backenregion zur Schnauze hin verschmälert. Die Schwanzlänge beträgt mindestens 1/3 der Kopf-Rumpf-Länge. Die Zehen sind ohne Haftlamellen, aber mit Krallen. Die Jungtiere sind meist strohgelb mit dunkelbrauner Kopf-Hals-Färbung, mit zwei breiten, dunklen Querflecken über dem Rumpf und schwarzbraunweiß geringeltem Schwanz. Manche Tiere zeigen eine hell gefärbte x- oder y-förmige Zeichnung auf der Nase und einen hellen Rückenlängsstreifen. Die Männchen sind in der Regel massiger mit ausgeprägten Präanalporen und breiteren Köpfen bei allgemein kräftigerer Statur und Größe, die 25 bis 30cm betragen kann.
Terrarium
Das Terrarium sollte als Trockenterrarium mit Steinaufbauten eingerichtet werden. Die Vergesellschaftung mehrerer Männchen ist nicht zu empfehlen. Mann kann aber mehrere Weibchen mit einem Männchen zusammen pflegen.
Der Bodengrund sollte mit 3 bis 7 mm gekörnten Feinkies bedeckt werden. Die Tagestemperatur sollte bis 30°C und nachts um 24°C betragen
Futter
Grillen, Heimchen, Heuschrecken (Futterinsekten müssen wegen des hohen Phosphor-Gehalts mit Mineralpräparaten aufgwertet werden.
Empfehlung zur Haltung
Winterruhe bei 15°C bis 18°C in der Zeit von November bis Ende Januar. Die Winterruhe sollte eingehalten werden, um Wachstum, Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden der Tiere zu gewährleisten
Verfügbarkeit
Immer in allen Grössen in ausreichender Zahl kurzfristig verfügbar.